Häufige Fragen

Muss ich mich unmittelbar nach der Weiterbildung niederlassen?

Unmittelbar niederlassen bedeutet, dass Sie innerhalb einer Frist von 6 Monaten nach Weiterbildungsende in Thüringen hausärztlich tätig sein müssen. Eine Verlängerung kann auf Antrag im Einzelfall gewährt werden.

Wie intensiv muss ich danach an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen?

Nach erfolgreichem Abschluss der Facharztprüfung müssen Sie für die Dauer von mindestens 4 Jahren als Ärztin oder Arzt an der vertragsärztlichen Versorgung in Thüringen teilnehmen. Die Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung ist in eigener Niederlassung oder als angestellte Ärztin oder Arzt in einem Medizinischen Versorgungszentrum oder einer Vertragsarztpraxis ab mindestens 20 Wochenstunden möglich. Die Niederlassung bzw. die Anstellung in einem Medizinischen Versorgungszentrum oder einer Vertragsarztpraxis muss nach dem Bedarfsplan und den Richtlinien in Verbindung mit dem SGB V möglich sein.

Wie errechnet sich die Förderung?

Die Förderung erfolgt als finanzieller Anreiz in Höhe von maximal 250 € monatlich pro vollzeitbeschäftigte Weiterbildungsstelle, bei Teilzeit erfolgt die Förderung anteilig. Die maximal zulässige Förderungsdauer der Stipendiaten beträgt 60 Monate. Der Förderungszeitraum beginnt mit dem darauf folgenden Monat nach Antragstellung und endet mit dem Abschluss der Weiterbildung, der im Antrag auf Vergabe des Thüringen-Stipendium angegeben wurde.
1. Beispiel:
Beginn der Weiterbildung: 01.02.2012
Ende der Weiterbildung: 31.01.2017
Eingang des Antrages: 01.01.2012
Beginn der Förderung: 01.02.2012
Ende der Förderung: 31.01.2017
Der Stipendiat erhält eine monatliche Förderung in Höhe von 250 € für den Zeitraum von 60 Monaten.
2. Beispiel:
Beginn der Weiterbildung: 01.02.2012
Ende der Weiterbildung: 31.01.2017
Eingang des Antrages: 01.01.2013
Beginn der Förderung: 01.02.2013
Ende der Förderung: 31.01.2017
Der Stipendiat erhält eine monatliche Förderung in Höhe von 250 € für den Zeitraum von 48 Monaten.
3. Beispiel (Teilzeit 30 Wochenstunden):
Beginn der Weiterbildung: 01.02.2012
Ende der Weiterbildung: 30.09.2018
Eingang des Antrages: 01.01.2012
Beginn der Förderung: 01.02.2012
Ende der Förderung: 30.09.2018
Der Stipendiat erhält eine monatliche Förderung in Höhe von 187,50 € für den Zeitraum von 80 Monaten.

Besteht eine Steuerpflicht?

Jeder, der ab 2021 einen Antrag auf das Thüringen Stipendium stellt, erhält die Förderung ausschließlich als Einmalzahlung. Diese ist nach dem Urteil des Bundesfinanzhof vom 11. Dezember 2020 steuerfrei. In einem Schreiben des Thüringer Finanzministeriums heißt es: „Die Einmalzahlung zählt nicht zu den Einkünften gemäß § 22 Nr. 3 EStG und ist, da sie zweifellos auch nicht die Voraussetzungen der §§ 18 und 19 EStG erfüllt, nicht steuerbar.“ (Quelle: Schreiben des Thüringer Finanzministeriums vom 16.06.2021)

Für alle, die vor 2021 ihr Stipendium beantragt haben und eine monatliche Auszahlung gewählt haben, gelten nachfolgende Beschlüsse:

Im Falle der Zahlung des Thüringen-Stipendiums in monatlichen Raten handelt es sich [...] weiterhin um wiederkehrende Bezüge, die nach § 22 Nr. 1 EStG steuerbar sind. Das Stipendium ist in diesem Fall auch steuerpflichtig, da keine Befreiungsvorschrift greift. Insbesondere den § 3 Nummer 11 und § 3 Nummer 44 EStG steht der Umstand entgegen, dass nach der Zweckbestimmung entsprechend den Vergaberichtlinien mit dem Stipendium keine begünstigten Förderungszwecke i.S. der § 3 Nummer 11 und § 3 Nummer 44 EStG verfolgt werden.“ (Quelle: Schreiben des Thüringer Finanzministeriums vom 16.06.2021)

Eine Steuerrückerstattung der Einmalzahlung aus den vergangenen Jahren ist rechtlich nicht möglich.

Wann kann ich den Antrag stellen?

Sie können den Antrag bereits vor Beginn Ihrer Weiterbildung oder während Ihrer Weiterbildung stellen. Die Förderung beginnt mit dem darauf folgenden Monat nach Antragstellung.

Wann muss ich die Fördermittel zurückzahlen?

Sollte die Weiterbildung zum Facharzt nicht abgeschlossen werden, verpflichten Sie sich, die gewährten Fördermittel an die Stiftung zurückzuzahlen.
Sollten Sie sich nicht unmittelbar nach erfolgreichem Abschluss der Facharztprüfung im Bereich des Freistaates Thüringen niederlassen oder als angestellte Ärztin oder angestellter Arzt im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung tätig sein, verpflichten Sie sich, die gewährten Fördermittel an die Stiftung zurückzuzahlen.
Die Verpflichtung zur Rückzahlung der Fördermittel besteht auch dann, wenn Sie keine mindestens vierjährige vertragsärztliche Tätigkeit im Bereich des Freistaates Thüringen ausüben.
Wird die Weiterbildung vorzeitig erfolgreich beendet, wird die Förderung eingestellt oder Sie müssen die bereits ausgezahlten Fördermittel an die Stiftung zurückzahlen.

Kann ich meine Weiterbildung nur in Thüringen absolvieren?

Nein! Sie können die Weiterbildung zu den förderfähigen Fachrichtungen auch in einem anderen Bundesland absolvieren. Sie verpflichten sich lediglich nur dazu, nach Ende Ihrer Weiterbildung und nach erfolgreichem Abschluss der Facharztprüfung eine vertragsärztliche Tätigkeit im Bereich des Freistaates Thüringen auszuüben.

Förderfähige Fachrichtungen sind:

  • Allgemeinmedizin
  • Allgemeinchirurgie
  • Internist (Hausärztlich tätig)
  • Augenheilkunde
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten
  • Hals- Nasen- Ohrenheilkunde
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Neurologie
  • Psychiatrie und Psychotherapie
  • Urologie
Wo muss ich mich nach Ende der Weiterbildung niederlassen bzw. in Anstellung gehen?

Die Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung ist in eigener Niederlassung oder als angestellte Ärztin/ angestellter Arzt im gesamten Raum Thüringen möglich. Die Festlegung der Standorte richtet sich nach dem Bedarfsplan der ambulanten ärztlichen Versorgung in Thüringen.

Aktuelle Veranstaltungen

Start des Mentoren-Projekts 2.0

Das Mentoren-Projekt 2.0 ist ein gemeinsames Projekt der Landesärztekammer, der gesetzlichen Krankenkassen Thüringens und der Stiftung für ...

Weiterlesen ...

Kontaktmesse 2021 des UKJ: digitaler Messestand der savth zusammen mit dem Ärztescout Thüringen

Zusammen mit dem Ärztescout stehen wir euch für alle Fragen rund um die ambulante Versorgung und ihre Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Weiterlesen ...

Dein Plan A(mbulant) - Online Workshop und Talkrunde zum Thema ambulante Versorgung

Wir sind dabei bei der digitalen Infoveranstaltung Dein Plan A(mbulant). Zusammen ...

Weiterlesen ...

Dein Plan A(mbulant) - Online Workshop und Talkrunde zum Thema ambulante Versorgung

Wir sind dabei bei der digitalen Infoveranstaltung Dein Plan A(mbulant). Zusammen ...

Weiterlesen ...